ENITAS unterstützt den WWF mit einer Patenschaft für die Gorillas in Afrika

Als sozial engagiertes Unternehmen lassen wir unseren Worten auch Taten folgen. So spenden wir beispielsweise monatlich einen Beitrag, um die Lebensräume der Gorillas zu schützen und zeigen damit, dass auch Startups in der Lage sind, von Anfang an etwas zu tun.

Die Gorillas zählen zu den nächsten Verwandten der Menschen. Doch diese verfolgen sie gnadenlos und vernichten ihren Lebensraum. Der tropische Regenwald mit seinem beeindruckenden Reichtum an Tieren und Pflanzen droht Säge und Axt zum Opfer zu fallen. Auch die Wilderei hat extrem zugenommen. Zudem zerstört der Abbau von Bodenschätzen und der Bau von Straßen die Heimat der Gorillas.

Als Pate unterstützt ENITAS die Arbeit des WWF vor Ort und trägt zur Rettung bedrohter Lebensräume bei.

WWF Patenschaft für die Gorillas AfrikasENITAS ist WWF Pate

Der WWF Deutschland
Die Umweltstiftung WWF Deutschland hat ihren Sitz in Berlin und ist eine rechtsfähige Stiftung bürgerlichen Rechts. Die Stiftung führt den Namen "WWF Deutschland". Die Abkürzung WWF steht für "World Wide Fund For Nature", auf Deutsch "Welt-Naturstiftung".

Am Anfang stand ein Startkapital von 85.000 DM – das war im Jahr 1963, dem Gründungsjahr des WWF Deutschland. Das Geld diente als Soforthilfe, die Mitarbeiter engagierten sich ehrenamtlich: für die Rettung nordeuropäischer Greifvögel, für den Schutz des Neusiedler Sees in Österreich oder für die Serengeti in Ostafrika. Der WWF etablierte sich als eine Institution für Artenschutz und die Ausweisung von Schutzgebieten. Der Panda, das Wappentier, ist auf der ganzen Welt als Symbol für den Schutz unserer Erde bekannt.

1961, zwei Jahre zuvor, wurde WWF International, damals noch unter dem Namen World Wildlife Fund, gegründet. Weltweit hat der WWF bis heute mehr als 13.000 Schutzprojekte in über 150 Ländern mit rund 7,3 Milliarden Euro finanziert.

(Quelle: WWF Deutschland)


Stellen suchen und finden im ENITAS Jobportal
bewerben
Online Personalanfrage starten